Javascript is currently disabled. This site requires Javascript to function correctly. Please enable Javascript in your browser!

Bemerkenswertes 2019

JMD-Turnier in Herne

11.05.2019: Sieg für Akzente

Mit einem ersten Platz (von 10) im großen Finale präsentierte sich unser JMD-Team Akzente dieses Mal besonders erfolgreich. Im dritten Turnier der Oberliga West I schlugen die Aachener ihre Konkurrenten aus Bielefeld mit einem „Notenpunkt“. Drei Einsen, eine zwei und eine drei verschafften Akzente die notwendige Einsermajorität zum Sieg und damit auch das wichtige Polster zur drittplatzierten Mannschaft aus Herne, mit der sie bislang gleichauf lagen.

Die endgültige Rangfolge wird im vierten und damit letzten Turnier am 02.06. in Wulfen festgelegt. Dafür alles Gute!

Es tanzten:             
Iris Bischops, Joana Frieske, Kira Jasmin Gauger, Jill Hackländer, Chrissi Kerls, Pia Marx, Leon Marc Neißkenwirth, Charlotte Owczarzak, Hannah Preikschat, Larissa Rehann, Hannah Take, Kathrin Vollmer

Herzlichen Glückwunsch zum 1. Platz! 

Zum Ergebnis

Turnier in Osnabrück

05.05.2019: Uwe und Ilona gehören nun zur S-Klasse

„Mission A completed :))))“, lautete der freudige Kommentar von Uwe Müller und Ilona Müller-Sonntag in deren Ergebniszeile vom 05. Mai. Diese Mission startete vor gut drei Jahren mit dem Aufstieg in die A-Klasse, damals noch in der Altersgruppe der Senioren II. Seit 2018 tanzten die beiden sehr erfolgreich bei den Senioren III A Standard. 

Die letzten Aufstiegspunkte ertanzten sie sich nun in der TSA im Osnabrücker SC 1849 beim Friedensreiter-Pokal. Das Turnier bringt jedes Jahr Alt und Jung zusammen. Es beinhaltet die seltene Kombination von Junioren- und Jugend- mit Senioren-II- und -III-Turnieren. Anbei bemerkt: Im Herbst gibt es als Pendant dazu den Steckenpferdpokal, der die Altersspanne mit Kinder- und Senioren-IV-Turnieren noch etwas erweitert.

Uwe und Ilona gelangten mit 25 Kreuzchen in der Vorrunde im Feld von 14 Paaren problemlos ins Semifinale. Hier fanden sich zunächst keine eindeutigen Favoriten mit voller Kreuzchenzahl. Mit 18 Kreuzchen lagen die beiden im Mittelfeld der Finalteilnehmer. Aus der Endrunde gingen sie mit Platz zwei im Tango und Slowfox und Platz drei im Langsamen Walzer, Wiener Walzer und Quickstep hervor. In der Gesamtwertung ergab das Platz zwei auf dem Treppchen.

Ab sofort folgt nun Mission S, die sich vor allem durch ihre niemals endgültige Komplettierbarkeit auszeichnet. Die Motivation wird nun vor allem aus persönlich gesteckten Etappenzielen bestehen. Oder, wie in Zeile zwei der Ergebnisliste vom 05. Mai zum Folgeturnier von Uwe und Ilona in der S-Klasse zu lesen: „Einfach nur zum Spaß!“

Herzlichen Glückwunsch an Ilona und Uwe zum Aufstieg in die S-Klasse! 

Zum Ergebnis

NRW-Pokal in Aachen - Tag 2

05.05.2019: 2 NRW-Pokale für Grün-Weiß-Paare

Der wichtigste Tag der NRW-Pokalserie – der Abschlusstag, an dem die Pokale ausschließlich an anwesende Paare vergeben werden – startete mit einer unplanmäßigen Zusammenlegung von Turnieren aufgrund kurzfristiger Paarabsagen. So wurden die Hauptgruppe II und die Senioren I der D-Standard-Klasse kombiniert, wodurch Matthias Heidemann und Marie Livrozet sowie Jan Stodollick und Angelina Kleiber zwei Konkurrenten mehr bekamen. Die vier ließen beide Seniorenpaare hinter sich und zogen ins Finale ein. Matthias und Marie ertanzten Platz zwei, Jan und Angelina Platz sechs (von 9). In der NRW-Pokalwertung der Hauptgruppe II C erreichten Matthias und Marie Platz zwei.

Tobias Becker und Marie Decker (Foto re.) gewannen erneut die Hauptgruppe C mit Platz zwei im Langsamen Walzer und ersten Plätzen in den übrigen drei Finaltänzen (1. von 6). Zusammen mit ihren hervorragenden Ergebnissen beim NRW-Pokal in Dortmund summierten sich 52 Punkte, die für den Sieg in der Pokalwertung ausreichten. Stephan Hamm und Sonja Riesterer tanzten in der Hauptgruppe II C auf Platz drei (von 6).

Auch Thomas Kähn und Kerstin Fasel ertanzten ein „Déjà-vu“-Ergebnis. Im kombinierten A/B-Turnier der Senioren I ertanzten sie wieder Platz zwei (von 6) hinter ihrem A-Konkurrenten und somit Rang eins in der B-Klasse. Mit 57 Punkten in der Pokalgesamtwertung erzielten Kerstin und Thomas ein überragendes Ergebnis: der NRW-Pokal ging ebenfalls an sie. Und aufgrund der getrennten Siegerehrungen für jede Klasse durften sie zumindest bei der Pokalwertung endlich die verdiente oberste Treppchenstufe besteigen (Foto li.).

Die Hauptgruppe II A/B wurde ebenfalls kombiniert durchgeführt. Im Feld von drei Paaren – zwei A- und ein B-Paar – gewannen Andreas Leurs und Julia Gahl alle fünf Finaltänze mit Einsermajoritäten. Da in ihre Pokalwertung nur die zwei Aachener Turniere einflossen, lagen sie am Ende auf Platz zwei im NRW-Pokal. 

Herzlichen Glückwunsch an alle Paare zu den tollen Turnierergebnissen!

Herzlichen Glückwunsch an die NRW-Pokalgewinner
Kerstin und Thomas, Marie und Tobias!

Zum Ergebnis

NRW-Pokal in Aachen - Tag 1

04.05.2019: Siege in Serie

Unser Verein kommt aus dem „Feiern“ nicht heraus. Nach dem Maiball wurden Tische und Stühle sowie Maibaum gar nicht erst aufgeräumt, sondern nur in die Saalecken gerückt, denn bereits drei Tage später wurden sie schon wieder für den NRW-Pokal gebraucht. Das Abschlusswochenende der Standardpaare der beiden Hauptgruppen und der Senioren I stand an, bei dem auch viele unserer eigenen Paare an den Start gingen und das sehr erfolgreich.

Am Samstag standen unsere sieben teilnehmenden Grün-Weiß-Paare sechsmal auf dem Siegerpodest, darunter fünf Siege und ein zweiter Platz.

Die Hauptgruppe D gewannen Nils Steffen und Katja Zander mit allen Einsen im Finale (1. von 8). In der Hauptgruppe II D ging der Sieg in allen drei Finaltänzen an Matthias Heidemann und Marie Livrozet (1. von 9). Jan Stodollick und Angelina Kleiber (Foto li.) gaben im gleichen Turnier ihren Turniereinstand. Sie schlossen mit Anschlussplatz 7-8 ab. 

In der Hauptgruppe C siegten Tobias Becker und Marie Decker in den vier Finaltänzen jeweils mit 4 Einserwertungen (1. von 5). Stephan Hamm und Sonja Riesterer gelangten auf Rang vier. Die beiden starteten auch in ihrer Altersgruppe der Hauptgruppe II C, die sie mit Platz zwei (von 6) abschlossen. Matthias und Marie nahmen als Siegerpaar ebenfalls in dieser Gruppe teil und erreichten Rang 4.

Bei den Senioren I B freuten sich Thomas Kähn und Kerstin Fasel ebenfalls über einen Sieg (1. Von 5), wenngleich sie auf der zweiten Treppchenstufe Platz nehmen mussten. Das Turnier wurde kombiniert mit der A-Klasse – zugunsten des einen gemeldeten A-Paares, welches mit Rang eins abschloss – durchgeführt. Für die B-Klasse-Wertung zählte das A-Paar aber natürlich nicht mit. Auch die Hauptgruppen II A und B wurden als Kombi-Turnier veranstaltet. Im Finale ertanzten Andreas Leurs und Julia Gahl 24 der 25 möglichen Einsen und ließen damit das zweite A- sowie ein B- und eine Sieger-C-Paar hinter sich. 

Herzlichen Glückwunsch an alle Paare zu den fantastischen Turnierergebnissen!

Zum Ergebnis

Tanz in den Mai

30.04.2019: Gute Stimmung, tolles Programm!

Unter der routinierten Organisation von Marcel Pitz, unserem Turnierwart, und Tobias Hock, unserem Veranstaltungswart, sowie vielen Helferinnen und Helfern ist ein ausgesprochen stimmungsvoller Ballabend zum Tanz in den Mai entstanden. Mit sieben Paaren aus sieben verschiedenen Vereinen bot der erste Programmpunkt – das Einladungsturnier der A/S-Klasse Standard – abwechslungsreiche und spannende Unterhaltung. Erfreulicherweise und ganz im Sinne unserer euregionalen Ausrichtung waren auch die Niederlande mit zwei Paaren vertreten. Das Turnier gewannen die Vorjahressieger Tobias Soencksen und Angelika Solymosi, die inzwischen schon fast zur „traditionellen“ Besetzung unseres Einladungsturniers gehören. 

Ein weiterer Höhepunkt des Abends war der Auftritt des A-Teams des TSC Schwarz-Gelb Aachen. Die frisch in die 2. Bundesliga aufgestiegene Lateinformation heizte dem Publikum mit ihrer fröhlichen und mitreißenden Choreographie „Highschool“ gründlich ein. Die Zuschauer bedankten sich sowohl bei den Standard- als auch bei den Lateinpaaren jeweils mit ausgiebigem und lautstarkem Applaus.

Um kurz vor zwölf startete die Chipauszählung zur Publikumswahl des diesjährigen Maitanzpaares, welches um Punkt zwölf mit einem Wiener Walzer den Tanz in den Mai eröffnete. Im Schneeballverfahren füllte sich das Parkett noch einmal in Windeseile. Gegen zwei Uhr nachts fand der Ball seinen Ausklang.

Herzlichen Dank an alle Mitwirkenden für den schönen Ballabend! 

Zum Ergebnis

Turnier in Schönberg/Holm

22.04.2019: Finalplätze für unsere Seniorenpaare

„Die Ostsee tanzt“ und mit ihr auch zwei unserer Seniorenpaare, die den weiten Weg bis nach Schönborn/Holm über Ostern auf sich genommen haben. Die TSG Creativ Norderstedt richtete das viertägige Pokalturnier für Senioren aller Klassen und beider Sparten bereits zum 44. Mal aus. Über 600 Meldungen gab es in diesem Jahr.

Am Ostersonntag freuten sich Thomas Sperlbaum Weigt und Simone Weigt im gut gefüllten Turnier der Senioren III C über den Einzug ins Finale. Sie unterlagen im Wettkampf um Rang fünf knapp mit einer Platzziffer Unterschied und wurden sechste (von 21). Bei den Senioren II C erreichten sie im Feld von 28 Paaren den geteilten Platz 10 – 12 im Semifinale. Im gleichen Turnier starteten auch Karl und Rimse Wagner. Die beiden tanzten in der 1. Zwischenrunde auf Rang 14-15. Im Turnier der Senioren I C ging es mit neun Paaren etwas übersichtlicher zu. Hier landeten Karl und Rimse (Foto) im Finale auf Platz fünf. 

Am Ostermontag legte Ehepaar Sperlbaum-Weigt mit zwei weiteren Finalplätzen nach. Bei den Senioren III C ertanzten sie Platz zwei (von 15). In der II C verbesserten sie mit Platz 6 (von 19) ebenfalls ihr Ergebnis vom Vortag. Karl und Rimse erreichten im gleichen Turnier Rang 17. 

Herzlichen Glückwunsch zu den Finalplatzierungen! 

Zu den Ergebnissen

Blaues Band der Spree in Berlin

22.04.2019: Treppchenplätze für Aachener Paare

Vier unserer Turnierpaare starteten dieses Jahr beim Berliner Tanzkarussell um das Blaue Band der Spree, eine der größten deutschen Tanzveranstaltungen, die sich alljährlich als Alternativprogramm zum Eiersuchen in Tänzerkreisen großer Beliebtheit erfreut. Besonders beachtliche Erfolge ertanzten Nils Steffen und Katja Zander sowie Tobias Decker und Marie Becker.

Am 19.04. starteten die beiden zum ersten Mal. Nils und Katja setzten sich im Feld von 46 Paaren der Hauptgruppe D Standard bis ins Finale durch. Mit Platz zwei im Walzer und Tango und Platz eins im Quickstep erreichten sie am Ende Platz zwei. Tobias und Marie starteten in der Hauptgruppe C Standard, die mit 55 Paaren begann. Nach vier Runden erreichten auch sie das Finale. Mit Rang zwei im Walzer, Tango und Slowfox und Rang drei im Quickstep bestiegen sie ebenfalls Treppchenplatz zwei.

Anderntags, am 20.04., gingen die beiden Paare erneut in ihren Startgruppen an den Start. Nils und Katja tanzten dieses Mal mit dritten Plätzen in allen drei Finaltänzen auf Platz drei (von 46). Tobias und Marie steigerten sich im größeren Startfeld von 63 Paaren sogar noch um einen Platz. Sie gewannen den Langsamen Walzer, den Tango und den Quickstep. Zusammen mit Platz zwei im Slowfox ergab das den Sieg in der Hauptgruppe C und damit einen „Glaspokal“ für die beiden. (Foto: Decker/Becker)

Andreas Leurs und Julia Gahl erreichten in der Hauptgruppe II A Standard einen geteilten Rang 50-51 (von 59) bzw. 20-21 (von 27). Robin Exner und Mira Gilleßen starteten in der Hauptgruppe C Latein, die sie mit Rang 65-68 (von 84) bzw. mit Rang 54-59 (von 75) abschlossen. 

Herzlichen Glückwunsch zu den hervorragenden Treppchenplätzen! 

Zu den Ergebnissen

 

Turnier in Bünde

14.04.2019: Uwe und Ilona feiern 20. A-Platzierung

Der 20. Osterpokal der TSG Bünde bescherte Uwe Müller und Ilona Müller-Sonntag die ebenso „vielte“ Platzierung ihrer A-Klassen-Karriere. Im Feld von 14 Paaren der Senioren III A Standard tanzten sie mit 23 Kreuzen in der Vorrunde und 19 im Semifinale mit Leichtigkeit bis ins Finale. Dritte Plätze in den ersten vier Tänzen sowie ein spritziger Quickstep mit Platz zwei ergab Treppchenrang drei für die beiden. (Foto: Müller-Sonntag)

Herzlichen Glückwunsch zum 3. Platz!

Zum Ergebnis

Turnier in Bochum

13.04.2019: Sieg für Andreas und Julia

Beim 11. Bochumer Hauptgruppenmeeting des TSC Rot-Weiß-Silber Bochum nutzten Mark Nossenko und Yana Smirnova zum ersten Mal ihre altersbedingt neue Doppelstartmöglichkeit in der Hauptgruppe. In der C-Klasse starteten sie zusammen mit sieben weiteren Standardpaaren, darunter auch Stephan Hamm und Sonja Riesterer. Die gemischten Wertungen ergaben Platz zwei im Walzer und Tango, sowie Platz drei im Slowfox und Quickstep. Das Skating um Platz zwei entschieden Mark und Yana für sich. Stephan und Sonja belegten in dem Turnier Rang 7. Zuvor starteten die beiden in der Hauptgruppe II C, die sie mit Platz zwei (von 4) abschlossen.

In der Hauptgruppe II A Standard brillierten Andreas Leurs und Julia Gahl (Archivfoto). Im Feld von vier Paaren gewannen sie das Turnier mit Platz eins im Langsamen und Wiener Walzer und im Slowfox sowie Platz zwei im Tango und Quickstep. 

Herzlichen Glückwunsch zu den tollen Turnierergebnissen!

Zu den Ergebnissen

Turniere in Bergheim

07.04.2019: Finale für Aachener Paare

Zum 10. Mal lud der Saltatio Bergheim ein zum „Tanzen an Erft und Rur“, einem Turniertag für die Senioren II bis IV. Uwe Müller und Ilona Müller-Sonntag starteten bei den Senioren III A Standard. Im Feld von zehn Paaren erreichten sie mit 19 Kreuzen das Finale. Dort ertanzten sie nach Platz zwei im Langsamen Walzer jeweils vierte Plätze in den übrigen vier Tänzen und damit auch Rang vier in der Gesamtwertung.

Thomas Sperlbaum-Weigt und Simone Weigt erreichten bei den Senioren III C Standard Rang fünf im Finale. In der Vorrunde ertanzten sie im Feld von 14 Paaren 20 Kreuze. 

Herzlichen Glückwunsch zu den guten Turnierergebnissen!

Zu den Ergebnissen

NRW-Pokal in Köln

07.04.2019: Zwei NRW-Pokale für unsere Paare

Beim TGC Rot-Weiß Porz fielen zwar nicht das sprichwörtliche Ostern und Weihnachten, wohl aber der Porzer Osterpokal und der NRW-Pokal der Lateiner zusammen. Am dritten Pokalwochenende wurden unsere Paare auf jeden Fall mit vielen schönen „Geschenken“ in Form von Urkunden, Pokalen und Platzierungen bedacht. 

Am Samstag sammelten Tianjun Zhou und Ann-Kathrin Joswig mit Platz zwei (von 10) in der Hauptgruppe II C Latein wertvolle Punkte für die Pokal-Wertung. Am Abschlusstag ertanzten die beiden in dieser Gruppe mit Rang vier (von 15) den entscheidenden Vorsprung für Platz eins in der Gesamtwertung.

In der Hauptgruppe C feierten Simon Reinartz und Vivian Dörr (Foto) einen Doppelerfolg. Sie standen am Sonntag sowohl als Turniersieger (1. von 16) als auch als NRW-Pokalgewinner auf dem Siegerpodest. Tianjun und Ann-Kathrin erreichten im gleichen Turnier Rang sieben. In der Pokalwertung der Hauptgruppe lagen sie auf Platz drei.

 Herzlichen Glückwunsch an die beiden NRW-Pokalsieger!

Zu den Ergebnissen

JMD-Turnier in Dinslaken

07.04.2019: Platz 3 für Akzente

Im zweiten Turnier der JMD-Oberliga West I erreichte unser Team Akzente im großen Finale Platz drei (von 10). Damit liegt die Formation nun mit Platzziffer fünf gleichauf mit ihren Konkurrenten aus Herne. Die Wertungen waren bei beiden Teams uneinheitlich (Aachen: 33163). So bleibt es weiterhin spannend. Wir freuen uns auf das nächste Turnier am 11. Mai in Herne. 

Es tanzten:             
Iris Bischops, Joana Frieske, Kira Jasmin Gauger, Jill Hackländer, Chrissi Kerls, Pia Marx, Leon Marc Neißkenwirth, Charlotte Owczarzak, Hannah Preikschat, Larissa Rehann, Hannah Take, Kathrin Vollmer

Herzlichen Glückwunsch zum 3. Platz!

Zum Ergebnis

Euregio-Wirtschaftsschau in Aachen

30.03.2019: Grün-Weiß präsentiert sich

Nach einem Jahr Pause präsentierte sich unser Verein dieses Jahr wieder auf der Showbühne der Euregio-Messe. André Krönchenmoderierte gewohnt souverän und kurzweilig durch die abwechslungsreichen Programmpunkte und machte dabei kräftig Werbung für unsere zahlreichen Angebote für Jung bis Alt. Dass Tanzen völlig unabhängig vom Alter aktiv betrieben werden kann und viel Spaß macht, demonstrierten folgende Gruppen eindrucksvoll:

- TanzACtiv, trainiert vonChristiane Schönenberg-Urhahn
- Zumba Gold, 
trainiert vonSilke Binninger
- Pilates, 
trainiert vonLeonore Gschaider
- Orientalischer Tanz 
vonChristiane Schönenberg-Urhahn
- Jazzdance Energy, 
trainiert von Pia Marx
- HipHop, 
trainiertvonOli 
- Breakdance, 
trainiert vonJas

Allen Tänzerinnen und Tänzern sowie dem Orga-Team ein herzliches Dankeschön für die tolle Präsentation unseres Vereins!

NRW-Pokal in Essen

17.03.2019: Zweimal Treppchen für Kerstin und Thomas

Beim zweiten NRW-Pokal-Wochenende, ausgerichtet vom Casino Blau-Gelb Essen, verbuchten Thomas Kähn und Kerstin Fasel weitere Turniererfolge. In der Gruppe der Senioren I B Standard gewannen sie am Samstag alle fünf Tänze mit Einsermajoritäten. Sie ertanzten Platz eins (von 5). Am Sonntag starteten die beiden in einem etwas verändertem Startfeld aber ebenfalls mit fünf Paaren. Mit Siegen im Tango und Wiener Walzer und zweiten Plätzen in den übrigen drei Finaltänzen unterlagen sie dem erstplatzierten Paar ganz knapp nach Skating und wurden zweite.

Matthias Heidemann und Marie Livrozet nutzen am Sonntag ihre Doppelstartmöglichkeit. In der Hauptgruppe II D Standard erreichten sie im Feld von zehn Paaren Rang 4. In der Hauptgruppe D wurden sie sechste (von 11).

Herzlichen Glückwunsch zu den erfolgreichen Platzierungen!

Zu den Ergebnissen

JMD-Turnier in Lohmar

10.03.2019: Treppchen für Akzente

Mit Platz vier schloss unsere Jazz- und Moderndance-Formation Akzente 2018 die erste Saison in der Oberliga West I ab. In der Zwischenzeit wurde viel und hart trainiert – zum einen, um die neuen Tänzerinnen gut in das bestehende Team zu integrieren, zum anderen weil die Zielsetzung für die neue Saison natürlich nur ein Aufstiegs- oder zumindest Relegationsplatz sein kann. 

Wie schon die Jahre zuvor ist unser erfolgreicher JMD-Trainer Thomas Jaschinski für die Choreographie und das Training verantwortlich. Für die Saison 2019 hat er ein Tanzstück zum in Social-Media-Zeiten brandaktuellen Thema „Gruppenzwang“ zur Musik „Four Seasons“ von Max Richter erarbeitet. Neben dem Training fertigten die Tänzerinnen und Tänzer auch die Kostüme selbst an. Besonderer Clou sind die Röcke, die sich während der Choreographie wie von Zauberhand von rosé in schwarz umwandeln lassen und das Thema somit auch farblich untermauern.

Das Auftaktturnier in Lohmar wurde mit Spannung erwartet: Was hat sich getan in der Liga und innerhalb der Formationen? Nach zwei Runden stand fest, welche sechs Teams im großen Finale gegeneinander antreten. Im Kampf um die Treppchenplätze ging Akzente mit Rang zwei (Wertungen: 21333) hervor. Die gemischte Wertungsverteilung auf den ersten drei Plätzen lässt kommende Platzierungen noch völlig offen. Es bleibt also spannend. Das nächste Turnier findet am 07. April in Dinslaken statt. (Foto: Silvia Bischops)

Es tanzten:             
Iris Bischops, Joana Frieske, Kira Jasmin Gauger, Jill Hackländer, Chrissi Kerls, Pia Marx, Leon Marc Neißkenwirth, Charlotte Owczarzak, Hannah Preikschat, Larissa Rehann, Hannah Take, Kathrin Vollmer

Herzlichen Glückwunsch zum erfolgreichen Saisonauftakt!

Zum Ergebnis

Landesmeisterschaft in Leverkusen

10.03.2019: Kerstin und Thomas holen den Titel

Mit überschwänglicher Freude nahmen Thomas Kähn und Kerstin Fasel die Goldmedaille der Senioren I B Standard im Clubheim der TSG Leverkusen entgegen. Im Feld von fünf Paaren – seit 2015 bewegen sich die Startzahlen dieser Klasse bei Landesmeisterschaften nur noch im mittleren einstelligen Bereich – gewannen die beiden im Finale den Langsamen und den Wiener Walzer sowie den Quickstep. Im Tango ging Platz drei und im Slowfox Platz zwei an unser Paar. Die Endrunde war geprägt von einem engen Rennen um den Sieg zwischen den drei „treppchenplatzierten“ Paaren, aus dem Thomas und Kerstin mit dem Meisterschaftstitel hervorgingen. Ein Aufstieg war aufgrund der erst wenigen getanzten B-Turniere noch nicht möglich. 

Herzlichen Glückwunsch zum Landesmeistertitel an Thomas und Kerstin!

Zum Ergebnis

NRW-Pokal in Aachen

03.03.2019: Sieg und Platzierungen für unsere Lateiner

Bei unserem Nachbarverein TSC Schwarz-Gelb Aachen wurde das zweite Turnierwochenende des NRW-Pokals der Lateiner ausgerichtet. Nachdem Simon Reinartz und Vivian Dörr bereits bei ihrer Turnier- und NRW-Pokal-Premiere einen ersten Sieg eingefahren hatten, holten sie nun mit Platz zwei an beiden Tagen in der Hauptgruppe C zwei weitere Aufstiegsplatzierungen. 

Samstags folgten Tianjun Zhou und Ann-Kathrin Joswig (Foto) den beiden auf Rang drei (von 12). Am Sonntag nutzten sie ihre Doppelstartmöglichkeit. In der Hauptgruppe C erreichten sie Platz 5. In der Hauptgruppe II C ertanzten die beiden den Sieg.

Herzlichen Glückwunsch zu den erfolgreichen Platzierungen!

Turnier in Retie/Belgien

24.02.2019: Treppchen für Uwe und Ilona

Etwa eineinhalb Stunden nordwestlich von Aachen liegt der belgische Ort Retie. Die hiesige Dansschool veranstaltete den Kempen Cup, bei dem Uwe Müller und Ilona Müller-Sonntag zweimal an den Start gingen. Bei den Senioren III A Standard ertanzten die beiden Platz drei (von 7). Bei den Senioren II A landeten sie im Finale auf Rang sechs (von 8).

 Herzlichen Glückwunsch zum Treppchenplatz!

Zu den Ergebnissen

NRW-Pokal in Dortmund

17.02.2019: Treppchenplätze zur Premiere von Matthias und Marie

Beim TSC Dortmund fand das erste Wochenende des NRW-Pokals 2019 der Hauptgruppen und Senioren I Standard statt, bei dem unsere Paare sehr erfolgreich abschnitten. Unser neues Hauptgruppe II D-Paar Matthias Heidemann und Marie Livrozet verbuchte in seinen ersten drei Turnieren sogleich drei Platzierungen und 22 Aufstiegspunkte. In der Hauptgruppe II erreichten sie im Feld von 11 Paaren Platz drei. In der Hauptgruppe setzten sie sich über zwei Runden bis ins Finale durch und wurden sechste (von 13). Anderntags folgte für die beiden ein weiteres Hauptgruppe-II-Turnier, das sie erneut mit Rang drei (von 10) abschlossen.

Tobias Becker und Marie Decker (Foto) starteten an beiden Tagen in der Hauptgruppe C. Samstags überzeugten die beiden bereits in der Vorrunde mit einem alleinigen 20-Kreuze-Ergebnis im Feld von zehn Paaren. Im Finale gewannen sie alle vier Tänze. Am Sonntag wechselte die Spitze, so dass Tobias und Marie mit Platz zwei (von 9) vorliebnehmen mussten.

In der B-Klasse der Senioren I ertanzten Thomas Kähn und Kerstin Fasel weitere Erfolge für Aachen. Mit vierten Plätzen im Tango und Wiener Walzer und dritten Plätzen in den drei übrigen Tänzen behaupteten sich die beiden knapp auf Platz drei (von 7). Anderntags kehrte sich auch bei ihnen das Ergebnis um (Platz drei im Tango und Quickstep, Platz vier bei den weiteren drei Tänzen) und sie landeten auf Rang vier (von 7). 

Allen Paaren herzlichen Glückwunsch zu den erfolgreichen Turnierergebnissen!

Zu den Ergebnissen

Turnier in Witten-Annen

16.02.2019: Finale für Ehepaar Sperlbaum-Weigt

Beim Pokalturnier der TSA Sport-Union Annen erreichten Thomas Sperlbaum und Simone Sperlbaum-Weigt in einem dicht beieinanderliegenden Feld das Finale der Senioren III C Standard. In der Endrunde ging der Kampf um die Plätze neben dem Treppchen weiter. Ehepaar Sperlbaum ertanzte Rang vier im Langsamen Walzer, landete in den restlichen drei Tänzen und damit in der Gesamtwertung jedoch auf Rang sechs (von 10). 

Thomas und Gabriele Frings starteten anschließend bei den Senioren III B Standard. Im Feld von 17 Paaren erreichten sie problemlos das Semifinale. Den Einzug ins Finale verpassten sie knapp. Sie beendeten das Turnier mit einem geteilten Anschlussplatz sieben. 

Den Paaren herzlichen Glückwunsch zu den Turnierergebnissen!

Zu den Ergebnissen

NRW-Pokal in Neuss

03.02.2019: Erfolgreiche Turnierpremiere für Simon und Vivian

In neuer Paarzusammenstellung starteten Simon Reinartz mit Vivian Dörr (Foto) zu ihrem ersten gemeinsamen Turnier beim NRW-Pokal Latein des TSC Quirinus Neuss. In der Hauptgruppe C erreichten sie im Feld von acht Paaren das Finale. Trotz einiger Einsen und einer Fünfermajorität, über alle vier Endrundentänze hinweg betrachtet, ergab sich durch die sehr gemischten Wertungen der anderen Paare am Ende Rang sechs für Simon und Vivian. Tianjun Zhou und Ann-Kathrin Joswig ertanzten im gleichen Turnier Treppchenplatz drei. 

Anderntags legten Simon und Vivian sehr erfolgreich nach. Mit Platz zwei in der Samba und ersten Plätzen in den übrigen drei Tänzen gewannen die beiden die Hauptgruppe C (1. von 6). Tianjun und Ann-Kathrin folgten auf Platz zwei mit einem Sieg in der Samba, zweiten Plätzen in Chachacha und Jive und einem geteilten dritten Platz in der Rumba. Die beiden tanzten zudem in der Hauptgruppe II C. Im Feld von sechs Paaren gingen die Einsermajoritäten in Samba, Chachacha und Rumba und damit auch der Turniersieg an sie.  

Den Paaren herzlichen Glückwunsch zu ihren Turniererfolgen!

Zu den Ergebnissen

Turnier in Essen

20.01.2019: Platz 4 für Uwe und Ilona

Erneut gewannen Uwe Müller und Ilona Müller-Sonntag (im Foto li.) einen engen Zweikampf im Finale nach Skating. Beim Casino Blau-Gelb Essen starteten die beiden im Feld von elf Paaren der Senioren III A Standard. Mit 17 Kreuzen gelangten sie locker ins Finale. In der Endrunde ertanzten sie einen geteilten Platz vier im Langsamen Walzer, Platz vier im Tango und Wiener Walzer und Platz fünf jeweils im Slowfox und Quickstep. Aufgrund der insgesamt besseren Wertungen ging Platz vier an die beiden.

Thomas und Gabriele Frings (im Foto re.) maßen sich bei den Senioren III B Standard. Sie beendeten das Semifinale mit Rang 9 (von 15).

Den Paaren herzlichen Glückwunsch zu ihren Turnierergebnissen! 

Zu den Ergebnissen

Turniere in Norderstedt, Hamburg und Sinsheim

13.01.2019: Aufstieg für Ehepaar Sperlbaum-Weigt

Seit ihrem ersten Standardturnier sind gerade mal acht Monate vergangen. In dieser Zeit waren Thomas Sperlbaum-Weigt und Simone Weigt äußerst aktiv. In ihrem 25. Turnier, allein schon ein kleines Jubiläum, schafften sie nun den Aufstieg von der D- in die Senioren III C-Klasse. Bei den Sinsheimer Tanzsporttagen des TSC Rot-Gold Sinsheim starteten die beiden zunächst in der jüngeren Gruppe der Senioren II D. Im Feld von 14 Paaren belegten sie den 4. Platz im Finale, der ihnen die noch fehlenden Aufstiegspunkte einbrachte. Im Anschluss nutzten sie sofort die Turniermöglichkeiten der C-Klassen. Bei den Senioren III C erreichten sie Platz 6 (von 10) im Finale. Bei den Senioren II C tanzten sie im Semifinale auf Rang 12 (von 17).

Uwe Müller und Ilona Müller-Sonntag verbrachten ein sportlich erfolgreiches Wochenende im hohen Norden. Beim Norddeutschen Tanzmarathon des TTC Savoy Norderstedt starteten sie mit sechs weiteren Paaren bei den Senioren III A Standard. Im Finale standen sie mit Platz zwei im Langsamen und im Wiener Walzer und dritten Plätzen in den übrigen Tänzen auf dem Siegertreppchen (3. von 7). 

Am Sonntag ging es weiter zum Club Saltatio nach Hamburg. Beim 27. Hans-Christen-Gedächtnispokal (zur Erinnerung an den langjährigen Vorsitzenden des Vereins, der 1992 verstarb) lieferten sich Uwe und Ilona einen extrem spannenden Wettkampf mit einem Hamburger Paar. Nach fünf Tänzen – jeweils zwei gewonnenen und zwei Zweitplatzierungen und einem Gleichstand nach Skating – lagen beide Paare mit Platzziffer 7,5 gleichauf. So erbrachte erst das Addieren aller Wertungen den entscheidenden einen Pluspunkt für unser Paar. Als erste von sieben Teilnehmern standen die beiden ganz oben auf dem Treppchen.

Herzlichen Glückwunsch zu den tollen Turnierergebnissen!

Alles Gute zum Aufstieg an Ehepaar Sperlbaum-Weigt!

 Zu den Ergebnissen von Sinsheim, Norderstedt und Hamburg

Turniere in Dortmund

05.01.2019: Finale für Ehepaar Frings

Der Neujahrs- Seniorenturniertag des TSC Dortmund profitierte sicherlich von den guten (sportlichen) Vorsätzen der Paare. Alle acht Turniere waren gut besucht und konnten mit mindestens zwei Runden durchgeführt werden. Aus unseren Reihen starteten zwei Paare. Thomas und Gabriele Frings erreichten sowohl bei den Senioren II, als auch bei den Senioren III B Std jeweils Platz sechs (von 9 bzw. 11) im Finale. Thomas Sperlbaum-Weigt und Simone Weigt nutzen ebenfalls ihre Doppelstartmöglichkeit. Bei den Senioren III D verpassten Sie knapp das Finale und ertanzten Platz 7 (von 9). Bei den Senioren II D teilten sie sich mit einem weiteren Paar Rang 9 (von 13). 

Herzlichen Glückwunsch zum sportlichen Auftakt 2019! 

Zu den Ergebnissen